Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Veranstalter

Ausstellungshalle zeitgenössische Kunst Münster

Die AzKM zeigt die Ausstellung „Does City/Münster matter? Zum Verhältnis von Bild und Stadt. Ausstellung, Veranstaltungsreihe, Symposion". Darüber hinaus beteiligt sich die AzKM mit der Ausstellung „Little Warsaw“ am Festival „scene: ungarn in nrw“.

Am 27. Juni 2010 hat die AzKM ihren sechsten Jahrestag im Speicher II begangen, einem für die Kunst sanierten Getreidespeichers am Dortmund-Emskanal in Münster. 1.000m² Projektfläche stehen seither zur Präsentation und Diskussion zeitgenössischer bildender Kunst zur Verfügung. Die Ausstellungshalle versteht sich als Produktionsort und Laboratorium, an dem Künstler risikoreich und experimentell arbeiten können. Zentraler Programmpunkt ist die Präsentation und Diskussion aktueller Tendenzen zeitgenössischer Kunst. In ihrem Ausstellungsprogramm ist die AzKM der ganzen Bandbreite und Vielfalt aktueller bildender Kunst auf internationalem Niveau verpflichtet. Die Zusammenarbeit mit internationalen Museen, Kunsthäusern und Galerien gehört zum Konzept der Ausstellungshalle. Geleitet wird die AzKM von Dr. Gail B. Kirkpatrick.

Ausstellungshalle zeitgenössische Kunst Münster
Hafenweg 28
48155 Münster

Öffnungszeiten während der Ausstellungen:
Dienstag bis Freitag 14 - 19 Uhr, Samstag und Sonntag 12 - 18 Uhr
Thematische Führungen: jeden 1. und 3. Samstag im Monat, 15-16 Uhr
Let's talk about art - Kunstgespräche: jeden Sonntag, 16-18 Uhr
Eintritt und Vermittlungsprogramm frei. Thematischer Schwerpunkt wird im Internet publiziert.

Internet: www.muenster.de/stadt/ausstellungshalle/index.html



Deutsch-Ungarische Gesellschaft e.V.

Die Deutsch-Ungarische Gesellschaft veranstaltet gemeinsam mit dem Literaturverein Münster, dem Kulturamt Münster und dem NRW KULTURsekretariat in Münster das Programm zu „scene: ungarn in nrw“.

Ziel der Gesellschaft ist die Förderung der deutsch - ungarischen Beziehungen und des kulturellen Austausches. Damit verfolgt sie ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Die Geschichte der Gesellschaft begann 2002, als der Deutsch-Ungarische Stammtisch ins Leben gerufen wurde. Das monatliche Treffen der Ungarnfreunde wurde schnell zu einer Anlaufstelle nicht nur für die in Münster lebenden Ungarn, sondern für alle, die sich für die Kultur, für die Sprache und für das Land interessieren. Das rege Interesse an den Veranstaltungen hat dazu geführt, dass sich die Teilnehmer des Stammtisches als Verein organisiert haben. So wurde am 16. Januar 2003 der eingetragene Verein Deutsch-Ungarische Gesellschaft Münster gegründet. Die Vorsitzende der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft ist Andrea Óhidy.


Deutsch-Ungarische Gesellschaft e.V.
Internet: www.muenster.org/ungarn/index.htm

GWK - Gesellschaft zur Förderung der westfälischen Kulturarbeit e.V.

Die GWK ist Veranstalter des Internationalen Holzbläser-Festivals „summerwinds“ und des Sprachfestes „Magus Tage. Ohne Wort keine Welt. Wie/So können Menschen sprechen?“

Die GWK-Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V. ist ein anerkannt gemeinnütziger Verein in Public-Private-Partnership. Die GWK fördert herausragende junge Künstlerinnen und Künstler (Sparten: Bildende Kunst, klassische Musik, Literatur) aus Westfalen. Darüber hinaus entwickelt die Gesellschaft Kulturprojekte für die Region und führt sie in Kooperation mit Veranstaltern vor Ort durch. Die Geschäftsführung der GWK obliegt Dr. Susanne Schulte.

GWK - Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V.
Fürstenbergstr. 14
48147 Münster
Tel.: 0251 591 32 14

Internet:

Kulturamt der Stadt Münster

Das Kulturamt der Stadt Münster ist neben dem NRW KULTURsekretariat und den Städtischen Bühnen Münster Veranstalter des Festivals HALBSTARK. Mit der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft, dem Literaturverein Münster und dem NRW KULTURsekretariat veranstaltet das Kulturamt das Festival „scene: ungarn in nrw“. Zusätzlich ist es gemeinsam mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Veranstalter des Festivals NEUE WÄNDE.

Impulsgeber und Mitgestalter der Städtischen Kulturentwicklung - das ist das Selbstverständnis und der Anspruch des städtischen Kulturamtes. Für die Kulturschaffenden und die Kulturträger in Münster ist das Kulturamt Initiator und Dialogpartner bei der Entwicklung von Konzepten und Veranstaltungsformaten. Es ist zudem zuständig für die finanzielle Förderung und Unterstützung der kulturellen Einrichtungen und Akteure. Unter der Regie des Kulturamtes finden zahlreiche renommierte Veranstaltungen statt: Das Lyrikertreffen, Kabarett im Schlossgarten, die Nacht der Museen und Galerien, die Kindertheaterreihe „Roter Hund“ und das Internationale Jazzfestival sind einige der Veranstaltungen, die das kulturelle Stadtbild seit vielen Jahren wesentlich prägen. Geleitet wird das Kulturamt Münster von Frauke Schnell. Das Kulturamt Münster ist verantwortlich für die Projektkoordination von „KULTURGEBIET Münster 2010".

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster
Tel.: 02 51/ 4 92-41 01
Internet: www.muenster.de/stadt/kulturamt/index.html

Literaturverein Münster e.V.

Der Literaturverein Münster veranstaltet gemeinsam mit dem Kulturamt Münster, der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft und dem NRW KULTURsekretariat „scene: ungarn in nrw“.

Der Literaturverein Münster beobachtet auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene das literarische Leben und literarische Projekte und hält Kontakt mit kulturellen Institutionen sowie Persönlichkeiten des Literaturbetriebes. Zudem veranstaltet er auf dieser Grundlage regelmäßig Lesungen mit in- und ausländischen Autoren. Hermann Wallmann ist der erste Vorsitzende des Literaturvereins Münster.

Literaturverein Münster e.V.

Internet: www.literaturverein-muenster.de



NRW KULTURsekretariat

Das NRW KULTURsekretariat ist Veranstalter von „scene: ungarn in nrw“. In Münster wird das Programm gemeinsam mit dem Literaturverein Münster, der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft, dem Kulturamt Münster und weiteren Partnern ausgerichtet. Zudem ist das NRW KULTURsekretariat neben dem Kulturamt Münster und den Städtischen Bühnen Münster Veranstalter des Festivals HALBSTARK.

Das NRW KULTURsekretariat ist eine öffentlich-rechtliche interkommunale Kulturförderinitiative der großen Städte und des Landschaftsverbands in Nordrhein- Westfalen. Es initiiert und veranstaltet seit 1974 gemeinsam mit den kommunalen Partnern und einer Vielzahl von Kulturinstitutionen – häufig spartenübergreifende – Projekte, Festivals und Programmreihen in den Bereichen Theater, Musik, Bildende Kunst, Neue Medien und Literatur; darüber hinaus gilt sein Engagement transkulturellen und kulturgeschichtlichen Projekten.

Als interner und externer Dialogpartner verfolgt es außerdem die Aufgabe, kulturpolitische Prozesse und Diskurse innerhalb des Verbundnetzwerks anzuregen und zu steuern sowie durch die Tagungen und Konferenzen insbesondere zu den Themenfeldern Kultur und Schule, bzw. Arbeit und Alter die kulturelle Kompetenz zu erweitern. Geleitet wird das NRW KULTURsekretariat von Dr. Christian Esch.

NRW KULTUR
Friedrich-Engels-Allee 85
D-42285 Wuppertal
Tel: +49 / 202 / 6 98 27 00
Fax: +49 / 202 / 6 98 27 203

Internet: www.nrw-kultur.de

Stadtmuseum Münster

Das Stadtmuseum Münster ist Veranstalter der Ausstellung „Fokus Litauen. Meisterwerke der Schwarz-Weiß-Fotografie seit 1960“ (18. Mai bis 3. Oktober 2010).

Im Jahr 1979 gegründet, zeigt das Stadtmuseum Münster die Geschichte der Stadt Münster von den Anfängen bis zur Gegenwart. Das Kernstück des Museums ist die Schausammlung im ersten und zweiten Obergeschoss, die einen Überblick über die münsterische Stadtgeschichte bietet. In zahlreichen Sonderausstellungen werden darüber hinaus spezielle Themen und Aspekte der münsterischen Kunst- und Kulturgeschichte vorgestellt. Geleitet wird das Stadtmuseum Münster von Dr. Barbara Rommé.

Stadtmuseum Münster
Salzstraße 28
48143 Münster

Öffnungszeiten:
Di.-Fr. 10.00 – 18.00 Uhr, Sa., So. und Feiertags 11.00 – 18.00 Uhr
Eintritt frei – Informationen zur Ausstellung und zu Führungen unter Tel. 0251/492-4503

Internet: www.stadtmuseum-muenster.de

Die Städtischen Bühnen Münster

Die Städtischen Bühnen Münster richten zusammen mit dem Theater im Pumpenhaus die Internationalen Tanztage Münster 2010 aus. Dies ist die erste Kooperation der beiden Theaterhäuser. Darüber hinaus veranstalten die Städtischen Bühnen Münster zusammen mit dem Kulturamt Münster das Festival HALBSTARK.

Die Wurzeln der Städtischen Bühnen Münster reichen in das Jahr 1774. Franz Freiherr von Fürstenberg ließ in dieser Zeit das sogenannte Komödienhaus errichten, Münsters ersten Theaterbau. Nach dem Abbruch des Hauses 1890 entstand mit dem wenige Jahre später eröffneten Lortzing-Theater im ehemaligen Adelshof der Familie von Romberg an der Neubrückenstraße ein eleganter Theaterbau.

Nach seiner Zerstörung im 2. Weltkrieg fiel der Entscheid gegen eine originalgetreue Rekonstruktion der verlorenen Bauten. Im Jahre 1954 entstand der Neubau der Städtischen Bühnen Münster. Die Städtischen Bühnen Münster mit Wolfgang Quetes als Generalintendant vereinigen heute mit dem Musiktheater, dem Schauspiel, dem Kinder- und Jugendtheater, dem Tanztheater sowie dem Symphonierorchester unter der Leitung von Fabrizio Ventura fünf Sparten unter einem Dach. Das Tanztheater steht seit 1996 unter der Leitung von Daniel Goldin, der als ehemaliges Mitglied des Folkwang Tanzstudios unter der Leitung von Pina Bausch seine Choreografien im unverkennbaren Folkwang-Stil präsentiert.

Städtische Bühnen Münster
Neubrückenstraße 63
48143 Münster
02 51/ 59 09 - 0

Internet: www.stadttheater.muenster.de

Theater im Pumpenhaus

Das Theater im Pumpenhaus ist Veranstalter von „STATEMENTS. Das Festival. Der Tanz. Das Theater“. Gemeinsam mit den Städtischen Bühnen Münster richtet das Pumpenhaus auch die Internationalen Tanztage Münster 2010 aus.

In diesem Jahr feiert das renommierte Theater im Pumpenhaus mit den STATEMENTS seinen 25. Geburtstag. Gegründet im ehemaligen Abwasser-Pumpwerk in der Gartenstraße – ist das Theater im Pumpenhaus das erste freie Theater in Nordrhein-Westfalen, eines der ersten bundesweit. Seit 1999 hat das Theater im Pumpenhaus kein eigenes Ensemble, sondern bietet herausragenden Künstlern auf nationaler und internationaler Ebene sowie Münsteraner Theaterlabels Produktions- und Präsentationsbedingungen. Im Repertoire wechseln internationale Gastspiele, zeitgenössisches internationales Tanztheater, die besten Produktionen von Münsters Theaterlabels, vor allem auch Jugendtheater. Die Leitung des Theaters liegt in den Händen von Ludger Schnieder, der seit 1985 im Pumpenhaus arbeitet.

Theater im Pumpenhaus GmbH
Gartenstraße 123
D-48147 Münster
Tel. (02 51) 20 13 80

Internet: www.pumpenhaus.de

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Die Westfälische Wilhelms-Universität mit dem Universitätsausschuss für Kunst und Kultur ist gemeinsam mit dem Kulturamt Münster Veranstalter des Hochschulfestivals NEUE WÄNDE.

Der Universitätsausschuss für Kunst und Kultur der Westfälischen Wilhelms-Universität hat die Aufgabe, künstlerische Initiativen innerhalb der Universität zu unterstützen und mit eigenen kulturellen Veranstaltungen die inner- und außeruniversitäre Vernetzung in diesem Bereich zu stärken. Ein thematischer Schwerpunkt liegt bei Projekten im Grenzbereich von Kunst und Wissenschaft. In Zukunft wird sich der Ausschuss noch intensiver in die Gestaltung des kulturellen Lebens der Universität einbringen und verstärkt mit Kulturschaffenden aus den verschiedenen universitären Bereichen kooperieren. Die Geschäftsstelle des Universitätsausschusses ist in diesem Sinne zu einem Kulturbüro ausgebaut worden.

Die Idee für das Festival NEUE WÄNDE hatte der Journalist Klaus Baumeister. Die Festivalleitung haben Dr. Ortwin Lämke (Leiter der Studiobühne), Dr. Walter Lindenbaum (Institut für Musikpädagogik) und Beate Reker (Organisation) übernommen.

Kulturbüro
Bürozeiten: Mo-Do 10-13 Uhr
Robert-Koch-Str. 29
48149 Münster
Tel.: 02 51/83-3 28 60
Fax.: 02 51/83-3 28 63

Internet:

Die Veranstalter arbeiten mit jeweils eigenen Partnern und Förderern zusammen.

 Bookmark and Share
 
background